• 00_momente17.jpg
  • 00_soldan-portrait-am-piano.jpg
  • 01_haertling.jpg
  • 01_image006_02.jpg
  • 01_schosta_duo1.jpg
  • 01_t_soldan_pianist_p1040501.jpg
  • 02_mixsticks.jpg
  • 02_schosta_plakat.jpg
  • 03_schosta03.jpg
  • 04_olga-pierino-1.jpg
  • 05_Ernst und Heinrich 2.jpg
  • 13_Akt2_sw01.jpg
  • 17_Karneval der Tiere.jpg
  • 18_momente14.jpg
  • 19_soldan-pianist-p1040657.jpg
  • 20_olga-pierino-2.jpg
Benutzerregistrierung
Abbrechen

Aktuell

So, 03. Dez. 18:00 | „Schnee für später … - Weihnachtliches Lesekonzert“

Sonntag, 3. Dezember 2017, 18:00

„Schnee für später … - Weihnachtliches Lesekonzert“

mit Christoph Soldan

Christoph Soldan IMG 2166Das weihnachtliche Lesekonzert im Advent hat mittlerweile schon Tradition im Theater Dörzbach. So nähert sich der Pianist und Rezitator Christoph Soldan in neuen Texten und neuer Musik dem Thema „Weihnachten“ mit einer Mischung aus Literatur und Musik, wobei biblische Texte mit Klavierwerken und satirischen Essays zum Thema Weihnachten abwechseln. Sein Programm, das er auch in anderen Städten zur Aufführung bringt, wurde bereits als eine neue Erscheinung gewürdigt, die die Grenzen zwischen Musik und Schauspiel überschreitet. So schreibt die Frankfurter Allgemeine Zeitung über seinen Abend: „Das Konzept, Musik und Literatur unterhaltsam zu verbinden, liefert ein überzeugendes Programm.“ Und die Allgäuer Zeitung fügt hinzu: „Es wird nie rührselig, dafür sehr berührend“.

Karten: 18.-/ 12.-/ 6.- Euro

Beginn: 18.00 Uhr

>> zur Kartenreservierung   oder per Telefon: 07937/80110

Sa, 20. Jan. 19:30 | „Neujahrskonzert“

Samstag, 20. Januar 2018, 19:30

„Neujahrskonzert“

Jan Slavik, Violoncello – Christoph Soldan, Klavier

Jan SlavikSeit fast 20 Jahren bilden der Violoncellist Jan Slavik - erster Cello Konzertmeister der slowakischen Philharmonie in Bratislava und Gründungsmitglied des Moyzes- Streichquartettes – und der Pianist Christoph Soldan ein kammermusikalisches Duo miteinander. Ihre letzte Tournee fand im Sommer 2016 statt und wurde von der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ wie folgt kommentiert: “Die musikalische Übereinstimmung zwischen beiden Musikern erreicht einen Grad der Schwerelosigkeit und Selbstverständlichkeit, die an die Einspielungen Pau Casals erinnern.“ Im Dörzbacher Neujahrskonzert werden neben einer der Bach´schen Solosuiten für Violoncello auch Sonaten von Beethoven und Brahms sowie Werke von Robert Schumann erklingen.

Karten: 20.-/ 14.-/ 8.- Euro

Beginn: 19.30 Uhr

>> zur Kartenreservierung   oder per Telefon: 07937/80110